Warenkunde

Prosecco

Italienischer Prosecco!

Was verbirgt sich hinter diesem Begriff und warum gibt es solche Preis- und Qualitätsunterschiede?

Seit 2009 bezeichnet das Wort „Prosecco“ eine streng Herkunft in der Region Veneto in Norditalien schützt und fördert.rollierte Herkunft, die die Qualität sichert und die tausendjährige Geschichte des Weinbaus schützt, aber auch fördert.

Nur Schaumweine aus den neun zugelasseneen Provinzen dürfen die Bezeichnung DO führen.Mit ganz besonderer Qualität überzeugen dabei die gestzlich definierten Regionen um die Gemeinden Valdobbiane und Conegliano. 

Prosecco gibt es als Schaumwein (Spumante), Perlwein (Frizzante) und als normalen Wein (unbedeutend). Alle Varianten müssen aus mindestens 85% Glera Traubenanteil bestehen.

 

Spumante

  • Kategorie: Schaumwein
  • Kohlensäuredruck: mind 3,5 – 5 bar
  • Sektsteuerpflichtig
  • Klassischer Schaumweinverschluss mit Korken oder Agraffe

Frizzante

  • Kategorie: Perlwein
  • Kohlensäuredruck: 1 – max 2,5 bar
  • Nicht sektsteuerpflichtig
  • meist mit Spago Kordel, aber auch Drehverschluss